Sie sind hier: Start

MoBüD Brandenburg - Interessantes


Und plötzlich saßen der König und die Ministerpräsidentin im Mobilen Bürgerbüro

Das Netzwerk “Vitaler ländlicher Raum in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und den Niederlanden“ hatte zur Vorstellung von „Leuchtturm“-Projekten nach Bollewick eingeladen.

Das Niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima  hatten sich zu einem kurzen Besuch des Treffens angekündigt. Die Vielzahl der präsentierten Projekte ließ nur wenig Zeit für jedes Projekt.

Am Mobilen Bürgerbüro der Stadt Wittstock ließ es sich König Willem-Alexander aber nicht nehmen zusammen mit der Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Frau Manuela Schwesig, in den Bus einzusteigen, um sich von der Mitarbeiterin des Bürgerservice, Frau Schulze, und dem Bürgermeister der Stadt Wittstock, Herrn Gehrmann, erklären zu lassen wie das rollende Bürgerbüro funktioniert und wie es von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen wird.

Derzeit bieten acht Kommunen in Brandenburg mit Unterstützung des Ministeriums des Innern und für Kommunales und dem Kommunalen Anwendungszentrum im Brandenburgischen IT-Dienstleister den Service des Mobilen Bürgerbüros in Brandenburg an.






Mobile Bürgerdienste einfach erklärt.


Mobiler Bürgerdienst für Studierende in Senftenberg

Mobiler Bürgerdienst für Studierende in Senftenberg

In Senftenberg können sich Studierende gleich vor Ort bei ihrem zukünftigen Wohnort anmelden. Der Mobile Bürgerdienst ist mit seinem Koffer vor Ort. So sparen sie Zeit.